Nach den äußerst erfolgreichen Inszenierungen „Galileo Galilei" 2017 und „Maria Stuart" 2018 ist es nun, 2019, wieder so weit. Der Deutschkurs Q1b des Gymnasiums Sylt führt die Ära weiter und präsentiert am 8.2. und am 15.2. eine ganz eigene Version des Theaterklassikers „Faust I" in der St. Nicolaikirche. Unter der Leitung von Frau Dr. Berger haben es sich die 26 Schülerinnen und Schüler zur Aufgabe gemacht, die Pflichtlektüre zu lesen, zu analysieren und anschließend umzuschreiben. „Faust Reloaded" also, mit einem modernen Touch, bei dem Goethes Werte trotzdem nicht verloren gehen. Die Szenen wurden gekürzt, gestrichen oder teils auch im Originalton gelassen. Es wurden neue Szenen geschrieben und schließlich alles zu einem Stück zusammengesetzt, das es so in der Form noch nicht gegeben hat.

„Mit der Inszenierung haben wir Faust auf eine Art und Weise verstanden, wie wir es ohne wohl nie getan hätten. Goethes Werk ist nicht so realitätsfern, wie wir dachten und wir konnten uns teilweise sogar mit unseren Rollen identifizieren und ins echte Leben übertragen. Wir möchten den Menschen zeigen, dass Goethe nicht langweilig sein muss und etwas Besonderes für uns geworden ist. Es hat uns auch als Klasse enger zusammengeschweißt.“, so die Schülerinnen und Schüler des Sportprofils. Seit November proben sie nun, pendeln zwischen Kirche und Schulgebäude. Nicht nur die regulären Deutschstunden werden genutzt, auch nach der Schule und am Wochenende wird fleißig geübt. Ihre Freizeit zu „opfern" ist für sie gar kein Problem, vielmehr macht es Spaß mit der ganzen Klasse zusammen zu sitzen und zu proben, da jeder eine tragende Rolle spielt. Ob Hauptrolle, Nebenrolle oder Licht und Sound, alle sind begeistert dabei und können ihre Stärken einbringen. Das gemeinsame Ziel: eine perfekte Mischung aus Theater, Musik und Literatur für den Zuschauer zu schaffen und den Abend so unvergesslich wie möglich zu gestalten.

Wir hoffen auf zahlreiches Erscheinen und dass wir ein paar Menschen mehr für Theater begeistern können.
Bis dahin, wie Frau Dr. Berger immer zu sagen pflegt,

mit faustischem Gruß,

Ihre und Eure Q1b!“

     

nach oben
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung