Schüler*innen@homeart – landesweiter Wettbewerb

 

Vorläufiger Terminplan für die Abiturprüfungen veröffentlicht – Brief der Ministerin an alle Schüler*innen (s. Aktuelles)

 

#wirbleibenzuhause #wirlernen (s. Aktuelles)

 

Update: Schulschließung und Notfallbetreuung - 20.03.2020

 

Links für Zugang zur Lernplattform ab sofort erhältlich (s. Aktuelles)

 

Schulschließung – Lernen und Üben digital - Ab Mittwoch (gegen Mittag) stehen Lern- und Übungsmaterialien für alle Klassen zur Verfügung (s. Aktuelles)

 

Kein Unterricht ab 16.03.2020 bis Ende der Osterferien (s. Informationen unter Aktuelles)

 

Neuer Termin für den SET: Der 09.06.2020 ist der Ersatztermin für den ursprünglich im März geplanten SET.

 

Neue Produktion der Syltical-AG "Linie 1"

Am Donnerstag, den 10. Juli 2014  führten Schülerinnen und Schüler aus den 5., 6. und 9. Klassen und aus der Oberstufe (über Frau Salzig) das Syltical „Linie 1“ auf. Das Stück zeigt die Zugfahrt von Niebüll nach Sylt. Ein Mädchen möchte ihren Freund "den Popstar" besuchen und erlebt währenddessen die verschiedenen Leute, die ein- und aussteigen. Man bekommt auf diesem Weg einen guten Eindruck von den Menschen, die auf Sylt leben oder Urlaub machen.

Unter der Leitung von Herrn Kurth und Frau Salzig (Live-Musik) waren die Schüler nicht nur schauspielerisch und musikalisch aktiv, sie betätigten sich darüber hinaus auch engagiert im Bereich Bühnenbild und Beleuchtung. Zahlreiche Besucher kamen in das Forum, um die Veranstaltung zu besuchen.

 

 

"Zurückbleiben und Warten"

In Niebüll warten die Handwerker und Zimmermädchen "früh am Morgen" im Regen auf den Zug nach Sylt.

 

Früher haben auch sie 'mal auf Sylt gewohnt, aber inzwischen ist die Miete zu teuer.

 

Sie müssen früh aufstehen, damit sie die Insel erreichen, bevor die Touristen aufstehen.

 

 

 

 

 

Alle lesen Zeitung. 

Keiner redet oder merkt, dass der Zug durch das Meer fährt. 

 

 

 

"Der Ausländer" stört die anderen Fahrgäste durch lautes Reden.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

"Risi und Bisi" ,sie benutzen extra ihr Handy,   um einen unfreundlichen Rentner zu provozieren.


Drogendealer haben der Hauptdarstellerin "Sunny" beim Besuch der "Frikadellen-Trude" 'was in den Kaffee gemixt, sie schläft deswegen im Zug ein. 

An langen Angeln befestigt, kreisten unter lautem Geschrei aggressive Möwen über der Szene und klauten Pommes....

 

"Du sitzt mir gegenüber", keiner schaut hinter der Zeitung vor, aber jeder hat seine Träume. Die Strandkörbe rollen wie ein Ballett. 

 

 

 

 

               ...vielleicht wär ich der Traum für dich !

 

 

"Die Wilmersdofer Witwen", erst haben wir in Berlin aufgeräumt, jetzt kommt Sylt.

 

 

 

"Die schläft ja -schlafen ? Das sind Drogen !!!" 

 

"Füße vom Sitz, aber dalli!"

 

"Wir haben die Grünen an der Regierung überlebt, die Nackedeis an der Buhne 16, da werden wir erst recht dieses rote Gelumpe überleben...!"

 

 

 

 

 

 

 

 

"Wir sind zwar alt, aber wir können immer noch die Beine hoch schmeißen."

 

 

Das französische Mädchen

 

 

 

 

 

 

Familie mit Regenmänteln 

Er: "Du bist gut, setzt dir hin und die Kinder sind noch draußen."

 

Sie: "Die bespucken sich nur, um zu sehen, ob die Mäntel auch wasserdicht sind!"

 

Er: "Ausflug in's Grüne, dass ich nicht lache -aber wofür haben wir die Mäntel denn sonst gekauft."

 

Sie: "Thomas, geh' von die Tante runter!"

 

 

 

"Jonny Boy" tritt in Morsum auf: Sunny hat sich auf der Reise verändert, sie möchte ihn nicht mehr heiraten und entscheidet sich überraschend für Bambi.

 

"Wenn jetzt Sommer wär' ", der wunderbare Live-Gesang (einstudiert unter der Anleitung von Frau Salzig) wird unterbrochen vom Feueralarm.

 

Spontan und lustig -wie die jungen Frauen nun mal sind- singen sie einfach auf dem Evakuierungsplatz weiter. Den Hügel, den sie als Bühne nutzen, muss während des Applauses jeder erklimmen -auch Herr Kurth!

 

 

 

 

 

 

Es gibt am Ende sogar ein Geschenk und Worte des Dankes für alle von Frau Detlefsen.....

     

nach oben
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung