Ein Schulprogramm für das Gymnasium Sylt wurde erstmalig in der Schulkonferenz am 15.6.2002 beschlossen. Nach der Evaluierung wurde es grundlegend überarbeitet und von der Schulkonferenz am 29.11.2006 erneut beschlossen. Nachfolgend wird diese überarbeite Version veröffentlicht.



Das Ziel unseres Schulprogramms ist es, einen Anstoß zu einer kontinuierlichen Qualitätsentwicklung der Schule zu geben. Dabei sollen der Prozess für  alle an Schule beteiligten Personen nachvollziehbar und die Ergebnisse überprüfbar sein. Die Arbeit an der Qualitätsentwicklung strebt darüber hinaus eine stärkere Identifikation mit den zu vermittelnden Kompetenzen und dem Lernort Schule an. Den inhaltlichen Vorstellungen des Schulprogramms sind jedoch Grenzen gesetzt. Diese  sind allgemein bedingt durch Lehrplanvorgaben, durch die Ausstattung mit finanziellen Mitteln und besonders an unserer Schule durch die Insellage sowie die vergleichsweise geringe Schülerzahl.


Dementsprechend konzentrieren sich die Inhalte des Schulprogramms auf folgende vier Themenschwerpunkte:


1. Entwicklung und Förderung einer „Guten Schule“ zur Stärkung des pädagogischen Engagements von Eltern und Lehrerinnen und Lehrern, zur Entwicklung von gegenseitigem Verantwortungsbewusstsein und zur Verbesserung von Lernprozessen.

2. Vermittlung von sozialer Kompetenz zur Sicherung eines produktiven, zielgerichteten  friedfertigen und geregelten Miteinanders bei der gemeinsamen Arbeit.

3. Förderung und Weiterentwicklung der Institution „Schulcafé“ als Begegnungsstätte von Schülerinnen und Schülern, Eltern und Lehrkräften.

4. Verbesserung des inneren und äußeren Erscheinungsbildes der Schule.


Das Schulprogramm wurde in der Schulkonferenz am 15.6.2002 einstimmig beschlossen.

     

nach oben
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung